Da ich mich gerne mit anderen Reisenden (und denjenigen, die es noch werden wollen) austausche und mit ihnen über ihre Erlebnisse, Lektionen und den ein oder anderen guten Tipp rede, aber auch um meine eigenen Abenteuer zu teilen, habe ich Weltstatt gegründet. Den Namen Weltstatt habe ich von dem Begriff Werkstatt abgeleitet, die als Arbeitsraum eines Handwerkers oder als Atelier eines Künstlers definiert wird. Die Weltstatt ist sozusagen das Atelier eines Reisenden. Die Welt, das Reisen, die Erlebnisse und die gemachten Erfahrungen sind auf der einen Seite die Inspiration für den Blog und was dort festgehalten wird, auf der anderen Seite sind sie aber auch die ständige Motivation, um kontinuierlich, aber auch immer wieder neu zu entdecken.

Hier bei Weltstatt erzähle ich davon, wie ich das Reisen erlebe und was es mit mir macht. Am wichtigsten finde ich dabei, Momente auszuleben und zu sammeln, die einem etwas bedeuten, damit man auch in Zukunft darauf zurückblicken und sich daran erfreuen kann. Es kann aber auch sein, dass mich ganz simple Dinge inspirieren, zum Nachdenken oder einfach nur zum Lachen bringen und ich das gerne teilen möchte. Was hier jedenfalls im Mittelpunkt stehen soll: Die außergewöhnlichen, faszinierenden, lustigen und die schlicht schönen Momente, die man während einer Reise erlebt. Mal als Text verfasst oder auch einfach nur auf einem Foto festgehalten. Weltstatt soll dabei als Plattform dienen, um mit anderen in Kontakt zu kommen und sie an den Reisen teilhaben zu lassen, aber auch um Anregungen und Austauschmöglichkeiten zu bieten.

Advertisements